Liquidität = Ihr Spielraum für unternehmerische Entscheidungen

Stellen Sie sich auch manchmal die Frage

  • warum bindet die tägliche Disposition der Bankkonten so viel Zeit ?
  • ist meine Kreditlinie am Geschäftskonto zu knapp bemessen ?
  • wann kann ich meine Rechnungen bezahlen ?
  • kann man mit Skontozahlung „Geld“ verdienen ?  

 



Wenn ja, dann lassen Sie uns darüber sprechen !

Nur dann, wenn Sie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, haben Sie Ihren Kopf frei für gute unternehmerische Entscheidungen.                                                     

 
Wie hoch ist eigentlich mein Liquiditätsbedarf ?
Welche Faktoren muss ich hierbei berücksichtigen ?
Was muss ich tun, um immer liquide zu sein ?


Ist ausreichende Liquidität = mein aktueller Kontostand ?

Klar, denkt der Eine oder Andere bei solch einer Frage.

„Ich habe doch meinen Kontostand immer im Blick !“  

Aber sind wir mal ehrlich, etwas mehr gehört schon dazu, oder ?  

Der aktuelle Kontostand zeigt lediglich den Tagesaldo ohne Berücksichtigung von künftigen Belastungen und Einnahmen an.

Der reine Blick auf den aktuellen Kontostand bedeutet für Sie einen hohen Zeitaufwand für die tägliche manuelle Disposition und gegebenenfalls schlaflose Nächte, je knapper das Kontoguthaben bzw. die noch freie Kreditlinie ist.

…„Wann kann ich die Löhne bezahlen ?“ / „Was ist dringender / wichtiger ? Löhne oder Materialeinkauf für den nächsten Auftrag?“ / „Die Bank gibt erste Lastschriften zurück“…

Mangelnde Liquidität ist einer der häufigsten Insolvenzursachen bei Unternehmen.
Vermeiden Sie diesen unnötigen Stress !

Der erste Schritt ist eine Liquiditätsplanung und damit Überblick über die  künftigen Einnahmen und Ausgaben.

 

Welche Positionen fließen hier ein ?

  • bereits feststehende regelmäßigen Zahlungen wie z. Bsp. Leasingraten, Versicherungsprämien, Kreditraten, Steuern
  • Personalkosten
  • Materialkosten
  • voraussichtliche Zahlungseingänge
  • Steuererstattungen usw.

Idealerweise stellen Sie diese Planung mindestens für ein halbes Jahr im Voraus auf, um für sich Planungssicherheit zu erhalten.

Neben dem aktuellen Kontostand erkennen Sie bereits heute die künftigen Guthaben bzw. mögliche Fehlbeträge.

 

Vorteile für Sie als Unternehmer:

  • Kreditbedarf frühzeitig erkennen

Sie erkennen entsprechende Zeiträume, in denen Ihre Kreditlinie nicht ausreicht. Sprechen Sie frühzeitig mit Ihrer Bank. Ihre Liquiditätsplanung erleichtert die Kreditentscheidung.    

  • Erträge generieren durch Skontozahlung

Sie erkennen entsprechende Zeiträume, in denen es sich lohnt unter Ausnutzung von Skonto Rechnungen zu begleichen. 

 

Was kann ohne Liquiditätsplanung passieren ?

Die knappe Liquidität wird noch eine Weile verschwiegen. Es werden dann nur noch die wichtigsten Verpflichtungen beglichen, Skontomöglichkeiten nicht ausgenutzt, Kreditlinien überzogen, keine Umsatzsteuer abgeführt, Vermögensgegenstände (unter Wert) veräußert und die Mitarbeiter erhalten ihren Lohn nicht mehr pünktlich. Letztendlich gefährdet dies Ihr Unternehmen.

Und erinnern Sie sich :

Mangelnde Liquidität ist einer der häufigsten Insolvenzursachen bei Unternehmen.

 

Beginnen Sie noch heute und erstellen Sie sich Ihren eigenen Liquiditätsplan. Diese „Investition“ in Ihr Unternehmen spart bei laufender kontinuierlicher Pflege Zeit und Geld und schafft Ihnen die „freie“ Zeit für Ihr Kerngeschäft

Als Handwerksmeister und Betriebswirt unterstütze ich Sie hierbei gerne.

 

Klaus Schouler

 

Tel.:  0170 / 2275890

E-Mail: schouler-unternehmensberatung@t-online.de

Web: www.schouler-unternehmensberatung.de