Planung

Mein Motto lautet: Ohne Planung geht nichts.

Für die Wetterprognose nutzen wir eine „Wetter-App“ um herauszufinden, ob man einen Schirm einstecken muss.
Denn ohne diese Prognose kann man unvorbereitet in einen Regenschauer gelangen und so richtig nass werden.
Im Vergleich dazu werden aber viele unternehmerische Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen. Dabei kann man aber schnell falsch liegen, wenn man die Auswirkungen für das Unternehmen unterschätzt.
Eine zielgerichtete Planung ist daher der symbolische „Regenschirm“ für Ihr Unternehmen.

Wie kann ich Sie dabei unterstützen?

  • Erstellung von Planzahlen
    • Liquiditätsplanung
    • Ertragsplanung
    • Break-Even-Analyse
  • Ihr Vorteil/Nutzen
    • sichere Unternehmenssteuerung
    • ggf. als Grundlage für Ihre Hausbank für weitere Kreditentscheidungen

Wozu eine Liquiditätsplanung?

Eine vorausschauende Liquiditätsplanung heißt nicht, dass man seinen Kontostand kennt, sondern beinhaltet die Geldein- und -ausgänge für die nächsten zwei Wochen.
So erkennen Sie auf einen Blick, wann es zu Engpässen kommen kann und sind vorbereitet.
Eine nicht ausreichende Liquidität ist oft der Hauptgrund für wirtschaftliche Schwierigkeiten und kann dann auch zur Insolvenz von Unternehmen führen.
Mit Hilfe dieser Planung erkennen Sie sofort, wann finanzielle Mittel für Investitionen zur Verfügung stehen oder zu welchem Zeitpunkt ein zusätzlicher Finanzbedarf entsteht.
Jetzt können Sie professionell reagieren und die richtigen Entscheidungen treffen für zum Beispiel:

  • notwendige Investitionen
  • frühzeitige Gespräche mit der Bank
     

Planung Schouler Unternehmensberatung


Wozu eine Ertragsplanung?

Der Blick in die Bilanz und in die monatlichen BWA's ist vergleichbar mit dem Blick in den Rückspiegel beim Autofahren.
„In der Vergangenheit lief es doch gar nicht so schlecht. Ich war auf dem richtigen Weg und bin auch gefühlt unterwegs nicht falsch abgebogen.“
Sind Sie damit noch zufrieden? Wenn nein, dann lesen Sie bitte weiter.

  • Kommt da vorne ein Hindernis, dem ich unbedingt ausweichen muss?
  • Was passiert morgen?
  • Wie verändert sich die Strecke?

Sowohl der Umsatz als auch die Kosten werden auf Monatsbasis für die nächsten 2 – 3 Jahre vor überlegt . Auf dieser Basis erstelle ich für Sie eine Planung in der gewohnten BWA-Systematik.
Mit einem monatlichen Abgleich der IST-Werte mit den Planzahlen werden Abweichungen sofort sichtbar und Sie können Fehlentwicklungen schneller erkennen.
Wir überlegen anschließend gemeinsam, welche Korrekturen sinnvoll und notwendig sind.

Somit sind Sie immer auf dem richtigen Weg, vermeiden Überraschungen und sichern so Ihren Erfolg.


Wozu eine Break-Even-Analyse?

Zur betriebswirtschaftlichen Beurteilung einer neuen Geschäftsidee bzw. einer großen Investition

  • Bringt die geplante Investition den erwarteten Erfolg?
  • Lohnt sich ein neuer/weiterer Firmenstandort?
  • Bringt Sie die Einführung eines neuen Produktes nach vorne?

 

Gerne unterstütze ich Sie dabei.

Aktuelle Neuigkeiten

Thema „Digitalisierung im Handwerk – und was springt für mich dabei heraus?"

18.07.2019

Im Rahmen der Digitaltage am 26. und 27.06.2019 der Firma M∙SOFT Organisationsberatung in Dissen referierte Klaus Schouler zum Thema „Holen Sie sich ihr Geld – Sie haben es sich verdient“.

...mehr

Zum Wichtigen kommt man nicht, wenn man zuvor das Eilige erledigt!

25.04.2019

Kennen Sie das auch? Total überlastet – keine Freizeit mehr

Dieser Aussage begegne ich häufig in meiner täglichen Beraterpraxis in Handwerksbetrieben.
Muss das so sein oder kann man etwas dagegen tun?

...mehr

Liquidität = Ihr Spielraum für unternehmerische Entscheidungen

02.03.2019

Stellen Sie sich auch manchmal die Frage

  • warum bindet die tägliche Disposition der Bankkonten so viel Zeit?
  • ist meine Kreditlinie am Geschäftskonto zu knapp bemessen?
  • wann kann ich meine Rechnungen bezahlen?
  • kann man mit Skontozahlung „Geld“ verdienen?  

...mehr